Montag, 5. Januar 2015

What others think of you is none of your business

"Der ist ja lustig, so unproportional. Wie ein kleiner Pinguin...Na ja, wenigstens ist er schön dick angezogen". Tatsächlich hat kürzlich eine ältere Dame (wenn man sie denn als "Dame" bezeichnen kann), Leonard am Strand von Föhr länger beobachtet und dann diesen Kommentar zu mir gesagt. Ich war so sauer, dass ich erst mal gar nicht reagiert habe und mich dann im Nachhinein ärgerte, nichts gesagt zu haben. Aber was soll man auch auf solch einen Spruch antworten? "Blöde Kuh!" oder "Sind Sie Ornithologe?" Lieber nicht, in der Ruhe liegt die Kraft.

Wir wollen und müssen nicht jedem wildfremden Menschen auf der Strasse erklären, warum Leonard kürzere Unterschenkel hat bzw. nicht ganz rund läuft. Man kann ja auch nicht einfach sagen:"Ja, er hat Fibulaaplasie" und der Gegenüber wüsste dann sofort was los ist. Fibulaaplasie kennt normalerweise kein Mensch. Es würde eine ganze Abhandlung bedeuten, wenn man anfängt, alles zu erklären. Ich habe dann mal andere Eltern im Facebook-Forum für Fibulaaplasie gefragt, was sie so auf die Schnelle sagen, wenn fremde Menschen komische Kommentare bringen und eine Mutter antwortete:"I nicely say that my son is missing bones in his legs. That's enough to let them know they just "put their foot in their mouth".."  Ich finde die Antwort ganz gut und werde mir diesen Spruch für das nächste Mal merken, wenn wildfremde Menschen meinen, etwas kommentieren zu müssen. 

Ich frage mich ohnehin, was das für Menschen sind, die einfach laut und ungefragt ihre Meinung über andere zum Besten geben. Niemand fragt sie danach, wie sie uns, unseren Sohn oder sonstiges finden. Normalerweise schaut man vielleicht irgendwo doppelt hin (wenn überhaupt!), wenn einem etwas sonderbar oder „anders“ vorkommt. Aber dieses negative Kommentieren an anderen Menschen, ist eine Art, die mir befremdlich ist. Aber anscheinend muss man sich daran gewöhnen, dass wir einen kleinen „Hingucker“ nun mit uns haben :-) Es gibt viele Menschen, die Leo sicherlich anschauen, weil er sehr süß und lustig ist. Aber einige Menschen, die auch schauen, weil sie sehen, dass irgendetwas „anders“ ist. Die Menschen, die genauer hinschauen, wundern sich vielleicht, dass Leos Unterschenkel kürzer sind, oder dass er kein 100 %-iges Gangbild hat. Das ist auch in Ordnung. Aber komische Kommentare sind einfach ärgerlich. 

Vor einigen Wochen wurde ich damit das erste Mal konfrontiert, als eine Frau (die Leos Geschichte kennt!) ihn erstmalig live laufen sah und meinte:“Der läuft ja lustig...wie ein Kleinkind das gerade laufen lernt und irgendwie passt das ja gar nicht, weil er schon viel älter ist“....Grrrr.... Und nun das am Strand von Föhr. Und immer ist alles „lustig“. Für mich ist es das Gegenteil von lustig. Ja, manchmal fragt man sich, wo diese Leute ihren Benimm gelassen haben.
Sicherlich werden wir noch häufiger in der Zukunft mit solchen Reaktionen zu tun haben und mein Ziel ist es hier gelassener zu werden. „What others think of you is none of your business“. Komischerweise fällt dieses schwerer zu beherzigen, wenn es um das eigene Kind geht. Da spürt man eher die Wut, statt die Gelassenheit. Ich weiß, dass es sehr vielen Eltern von Kindern mit Fibulaaplasie so geht. Aber ein Phänomen ist, dass oft die Männer die gelasseneren sind und sich keinen Deut darum scheren, was andere denken oder sagen. Männer können in diesem Fall für viele von uns Müttern, die ein Kind mit Fibulaaplasie haben, ein Vorbild sein (ja,ja... ausnahmsweise ;-). Ich hoffe sehr, dass Leo auch so wird und ihn blöde Sprüche nicht aus der Rolle bringen, sondern mit einer fröhlich-frechen rheinischen Art kontert.


Kommentare:

  1. Diese unschönen Gefühle und seltsamen Menschen sind uns leider auch bekannt... Bislang rege ich mich mehr auf als Benito. Mehr Gelassenheit wäre da wohl meinerseits angebracht, aber manchmal klappt das einfach nicht anegsichts von: "Was ist denn mit Dir passiert?" ,"Du siehst aber komisch aus!", oder "Du Ärmster!". Ich wünsche Euch weniger blöde Kommentare und, wenn irgendwie möglich, mehr Gelassenheit...

    AntwortenLöschen